Neuigkeiten

<< >>

Aufwärtstrend bei den Damen hält an, führt aber noch nicht zum Sieg

Im dritten Saisonspiel gegen Pahlhude/Tellingstedt 2 konnten die Trainer zur Halbzeit eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen ausmachen: Die bisher beste Leistung, sowohl mental als auch spielerisch, führte zu einem 9:9 zur Halbzeit. Vor allem der Positionsangriff, auch in der letzten Saison unser Hauptproblem, konnte recht viele Chancen und Tore generieren. Nach

MTV Heide 2 – 2. Herren 21 : 17 (10:11)

Sonntag, 05. Oktober 2014, 14:30 Uhr: Katastrophale Chancenverwertung kostet Sieg! Hatte man am letzten Wochenende noch ein wenig überraschend die „Erste“ von Heide bezwungen, so gab es jetzt gegen die vermeintliche „Reserve“ einen Rückschlag. Dabei hatte man weniger mit dem Gegner zu tun als mit der an diesem Tage ungenügenden Chancenverwertung. Der Abwehr mit den

Minisaison startet!

Seit den Sommerferien trainieren die Minis der Jahrgänge 2006/07 fleißig – nun geht die Turniersaison endlich los! Am 12.10. fahren die neuen Fortgeschrittenen zum ersten Turnier nach Weddingstedt und sind gespannt auf ihre ersten Spiele!

Leichter Aufwärtstrend bei den Damen!

Im zweiten Saisonspiel gegen Dithmarschen Süd 2 ging es die ersten zehn Minuten gut los: Schnell führten wir 4:1 – doch dann fehlte uns erst das Glück, dann der Mut und auch unserem Trainerteam die Worte. Nach einer motivierenden Halbzeitrede (Halbzeitstand 6:14!) von Christian und Lorenz kamen wir trotzdem mit neuem Schwung aus der Kabine

Aufwärtstrend bei den Damen hält an, führt aber noch nicht zum Sieg

Im dritten Saisonspiel gegen Pahlhude/Tellingstedt 2 konnten die Trainer zur Halbzeit eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen ausmachen: Die bisher beste Leistung, sowohl mental als auch spielerisch, führte zu einem 9:9 zur Halbzeit. Vor allem der Positionsangriff, auch in der letzten Saison unser Hauptproblem, konnte recht viele Chancen und Tore generieren. Nach der Pause verloren wir dann leider die Konzentration und trafen nicht mehr. Erst nach der Umstellung der Abwehr auf 4:2 kurz vor Schluss kamen wir nochmal in Schwung, der aber nicht mehr ausreichte, da wir die abgefangenen Bälle nicht verwerten konnten (Endstand 13:16). Fazit für die nächsten Spiele: Wir üben 7meter-Werfen und lassen die Halbzeitpause weg ;-)
Torschützinnen: Tina (4), Stella (3), Lena (2), Denise (2), Kristina (1), Britta (1)

MTV Heide 2 – 2. Herren 21 : 17 (10:11)

Sonntag, 05. Oktober 2014, 14:30 Uhr:

Katastrophale Chancenverwertung kostet Sieg!

Hatte man am letzten Wochenende noch ein wenig überraschend die „Erste“ von Heide bezwungen, so gab es jetzt gegen die vermeintliche „Reserve“ einen Rückschlag. Dabei hatte man weniger mit dem Gegner zu tun als mit der an diesem Tage ungenügenden Chancenverwertung. Der Abwehr mit den solide haltenden Torhütern konnte man bei 21 Gegentreffern keinen großen Vorwurf machen; dieser Wert sollte in einem Männer-Kreisligaspiel eigentlich zum Sieg reichen.

Im Angriff überwog dagegen eindeutig der Schatten. Zwar war man durch den Ausfall von Rückraumspielern nicht sehr durchschlagskräftig besetzt, aber dann sollte man zumindest seine hundertprozentigen Torchancen nutzen. Hier ließ man aber weit über zehn Möglich-keiten (Siebenmeter, TG`s und vom Kreis) ungenutzt. In den lichten Momenten erspielte sich die „Zweite“ in einer engen Partie kurz vor der Halbzeitsirene zwar eine „komfortable“ 10:7-Führung. Aber diese „fehlerlose“ Phase hielt nicht lange an und man lief bis zum Schluss vergeblich einem Rückstand hinterher. Sechs kümmerliche Treffer im zweiten Durchgang sind für einen Umschwung eindeutig zu wenig. Die überschaubare Auswechsel-bank mit nur einem Feldspieler sollte auch nicht als Alibi herhalten.

Es passte ins Bild an diesem Sonntagnachmittag, dass kein Schiedsrichter erschienen war. So erklärte sich mit Arschie Epler ein Heider Urgestein bereit, der gefühlt seit Kriegsende kein Spiel mehr geleitet hatte! Trotz einiger gewöhnungsbedürftiger Entscheidungen hatte er mit der Niederlage absolut nichts zu tun.

TSV Büsum:
Achim Schmidt
Flo Papenfuß

Ingwer Schoof (4)
Torge Dembetzki (3)
Daniel Bautz (3)
Torben Mader (3)
Dave Bierek (2)
Jan Willi Thiede (2)
Mathis Limburg

SG Oeversee/J/W – Erste Herren 29:35 (14:15)

Samstag, 04.Oktober 2014, 15:30 Uhr

Wichtiger Auswärtssieg vor dem kleinen Derby

Die gute Leistung gegen Treia wollten wir in Jarplund unbedingt wiederholen und wir wollten definitiv die zwei Punkte mit nach Büsum nehmen.

Ohne unseren Trainer, der zur Hochzeit in seiner Heimat war, fanden wir in Heiko einen guten Ersatz, welcher mit 120% Einsatz bei der Sache war. Seine Motivation sprang auch schon beim Warmmachen auf die Mannschaft über und wir wollten von der ersten Minute an Vollgas geben. Leider gelang es uns eher mäßig, sodass wir schnell mit 4:1 in Rückstand gerieten. In dieser Phase stellten wir dann von unserer anfänglichen 5:1 Deckung auf eine 6:0 Deckung um. Gefußt auf eine nun deutlich stabiler stehende Abwehr und der Tatsache, dass Kim nun auch einige Bälle parieren konnte, wurde unser Selbstvertrauen auch im Angriff besser und wir konnten aus dem Rückstand in der 13. Minute einen 7:5 Vorprung machen. Die letzten Minuten der ersten Halbzeit gestalteten sich ausgeglichen, sodass wir mit einer knappen Pausenführung von 15:14 in die Kabine gingen.

Nachdem wir letzte Woche gegen Treia auch schon gut aus der Halbzeit gekommen waren, wollten wir dieses, für Büsumer Verhältnisse Kunststück, wiederholen. Wir schafften sogar einen noch besseren Start. Mit einem 6:0 Lauf direkt nach der Halbzeit schien das Spiel in der 37. Minute entschieden. Doch dann kam es wie es kommen musste: Wir schalteten einen Gang zurück, die SG nahm Philip in Manndeckung, mit der wir nicht 100% zurechtkamen, und in der Abwehr bekamen wir nun gerade mit den Distanzwürfen Probleme. Diese Umstände sorgten dafür, dass unser Vorsprung in der 50. Minute wieder auf 3 Tore geschmolzen war. Doch, anders als noch in der Vorwoche gegen Treia, behielten wir die Nerven und konnten nun den Abstand bis zum Ende halten, beziehungsweise mit dem letzten Tor des Tages, einem Kempa-Tor von Lorenz (nach nahezu perfektem Zuspiel von Rico), sogar noch auf den Endstand von 35:29 erhöhen.

Wir wünschen euch noch eine schöne Woche und wir sehen uns am kommenden FREITAG den 10.10.14 gegen die HSG SZOWW um 20:30 Uhr!

Bis dahin,

Eure Erste

TSV Büsum:
Kim Ole Beck
Hajo Hoek

Philip Kähler 10/5

Lasse Ahrens 5

Rico Lutz 5

Samuel Ehlers 4

Steffen Buck 4

Lorenz Kähler 3

Chistian Kruse 2

Max Köther 2

Lasse Müller-Thomsen

 

Erste Herren – HC Treia/Jübek 28:28 (13:12)

Samstag, 27. September 2014, 19:30 Uhr

Ein Punkt gewonnen – Ein Punkt verloren

Nach der Niederlage am vorigen Wochenende gegen den Aufsteiger aus Niebüll hatten wir uns gegen Treia eine Wiedergutmachung vorgenommen. Mit vollem Kampfgeist wollten wir dieses Spiel angehen und wenn möglich auch beide Punkte in Büsum behalten.

Man merkte beiden Mannschaften zu Anfang eine gewisse Nervosität an. Etwas voreilige Abschlüsse auf beiden Seiten führten dazu, dass es nach 5 Minuten immer noch 0:0 stand. Das erste Tor des Tages sollte, dann aber auf unserer Seite fallen und bis auf das 10:11 in der 25. Minute sollten wir im gesamten Spiel nicht mehr zurückliegen. Ein Garant für diese Situation war Hajo im Tor, der immer wieder Hundertprozentige Wurfversuche der Gäste entschärfte. Der Halbzeitstand von 13:12 für uns ging auch Aufgrund unserer soliden Gesamtleistung in Ordnung.

Im zweiten Abschnitt nahmen wir uns vor, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr noch eine Schippe draufzulegen um den Abstand noch etwas weiter zu vergrößern. Tatsächlich sollte es uns diesmal sogar gelingen. Über einen immer noch überragenden Hajo (O‑Ton Treia: „Euer Torwart hat heute das Spiel entschieden“) schafften wir zwischenzeitlich sogar eine 4-Tore Führung. Dass 4 Tore im Handball aber quasi nichts sind, zeigt sich dann doch immer wieder mal. Der große Kampf in den ersten 50 Minuten sollte sich im Zusammenhang mit steigender Nervosität zum Schluss dann doch bemerkbar machen. Zwei Minuten vor dem Ende war Treia wieder beim 27:27 dran. Acht Sekunden vor Schluss traf Rico zum 28:27 und der Gegner nahm direkt sein noch verbliebenes Timeout. Wir sahen, dass Treia den Torwart auswechseln würde und wir versuchten das Anspiel auf den zusätzlichen Feldspieler zu verhindern. Allerdings kam der Ball dann doch zu ihm und quasi mit dem Schlusspfiff fingen wir uns doch noch den Ausgleich.

Alles in allem kann man aber sagen, dass wir großartig gekämpft haben und auch wenn “nur“ ein Punkt dabei rausgekommen ist, haben wir einem Aufstiegsfavoriten einen Punkt weggenommen. Wenn wir diese Leistung konstant bringen und eventuell sogar noch eine Schippe drauflegen können, dann können wir nächstes Wochenende in Oeversee (Sa. 04.10.14, Anpfiff um 15:30 Uhr) zwei Punkte gewinnen!

Wir wünschen euch noch eine schöne Woche und wir sehen uns beim nächsten Heimspiel am FREITAG den 10.10.14 zum kleinen Westküstenderby gegen die HSG SZOWW um 20:30 Uhr!

Bis dahin,

Eure Erste

TSV Büsum:
Kim Ole Beck
Hajo Hoek

Florian Papenfuß

Philip Kähler 6/2

Torge Ahrens 6

Samuel Ehlers 5

Rico Lutz 4

Chistian Kruse 3

Max Köther 2

Kevin Kock 1

Lasse Ahrens 1

Steffen Buck

Lorenz Kähler

Nico Richter

 

Minisaison startet!

Seit den Sommerferien trainieren die Minis der Jahrgänge 2006/07 fleißig – nun geht die Turniersaison endlich los! Am 12.10. fahren die neuen Fortgeschrittenen zum ersten Turnier nach Weddingstedt und sind gespannt auf ihre ersten Spiele!

Leichter Aufwärtstrend bei den Damen!

Im zweiten Saisonspiel gegen Dithmarschen Süd 2 ging es die ersten zehn Minuten gut los: Schnell führten wir 4:1 – doch dann fehlte uns erst das Glück, dann der Mut und auch unserem Trainerteam die Worte. Nach einer motivierenden Halbzeitrede (Halbzeitstand 6:14!) von Christian und Lorenz kamen wir trotzdem mit neuem Schwung aus der Kabine und machten es zum Ende tatsächlich nochmal ein bisschen spannend: Endstand 17:20 nach tollem kämpferischen Einsatz! Noch arbeiten wir vor allem im neu formierten Rückraum daran, uns einzuspielen, aber wir blicken zuversichtlich nach vorn! Freitag 18:30 geht es in der MZH weiter, dann gegen Pahlhude/Tellingstedt 2.

Torschützinnen: Tina (7), Lena (6), Stella (2), Stina (1), Britta (1)

2. Herren – MTV Heide 1 19 : 17 (9:6)

Sonnabend, 27. September 2014, 15:30 Uhr:

„Zweite“ holt unerwartet zwei Punkte!

Eigentlich hatte sich die in dieser Saison neu formierte „Zweite“ in diesem Spiel nicht viel ausgerechnet. Aber auf dem Spielberichtsbogen fehlten an diesem Tage auf Heider Seite die Namen „Piascheck“ und „Wegers“, so dass man sich gegen den mit 6:0-Punkten gestarteten Konkurrenten auf Augenhöhe wähnte.

Nach dem Abtasten (3:3) übernahm die „Zweite“ das Kommando. Besonders die „jugend-liche“ Abwehr konnte in dieser Phase überzeugen und verurteilte die Kreisstädter fast zur Wirkungslosigkeit. Auch Achim war ein Aktivposten und mitverantwortlich dafür, dass ein 7:3-Vorsprung heraus geworfen werden konnte. Dieser Abstand hatte dann auch bis zur Halbzeit Bestand, da sich die Gäste jetzt besonders durch den Halbrechten Helge Ridder besser in Szene setzen konnten.

Büsum konnte zu Beginn der zweiten Hälfte an ihre stärkste Phase anknüpfen und schien die Partie nun für sich zu entscheiden. Bis zur 43. Minute war der Abstand auf 17:10 angewachsen und für die Heider gab keiner mehr nur einen Pfifferling. Aber jetzt kamen mehrere Komponenten zusammen: Die „jungen Wilden“ wurden in der Folge fahrlässig, die Gäste bewiesen Moral und in ihnen erwachte der Kampfgeist. Sie „knabberten“ am Rückstand und kurz vor Schluss hatten sie den 17:18-Anschlusstreffer markiert. So musste sogar noch die Büsumer „Grüne Karte“ zum Einsatz kommen und Mathis war es vorbehalten, den Sack zum 19:17 endgültig zuzumachen.

In diesem Spiel konnte die „Zweite“ mit Nicki einen weiteren A-Jugendlichen in ihrem Team begrüßen. Zwar konnte der Linksaußen im Angriff noch nicht glänzen, zeigte aber hinten eine einwandfreie Leistung.

TSV Büsum:
Achim Schmidt

Mathis Limburg (4)
Torge Dembetzki (3)
Dave Bierek (3)
Carsten Vandrei (3)
Ingwer Schoof (2)
Tjark Folger (2)
Daniel Bautz (2)
Torben Mader
Jan-Niklas Riechmann
Holmer Dreeßen
Jan Willi Thiede

Weibliche Jugend E – SG Dithmarschen Süd 14 : 19 (5:7)

Sonntag, 28. September 2014, 11:15 Uhr:

Niederlagen werden immer knapper!

Diesmal markierten die Büsumer Mädchen bereits 14 Treffer; leider aber nur von drei verschiedenen Torschützen. Alle anderen haben – trotz guter Wurfposition – noch nicht den notwendigen Mut, aufs Tor zu werfen. Aber das wird schon werden, denn die Fortschritte sind ansonsten unverkennbar.

TSV Büsum:
Cassandra, Greta (12), Talea (1), Annabell (1), Pia, Lara, Marleen, Mia und Julia.

HSG Weddingstedt 3 – 2. Herren 22 : 20 (11:8)

Sonnabend, 20. September 2014, 15:30 Uhr:

„Letztes Aufgebot“ holt fast Punkte!

Viel hätte nicht gefehlt und die nur mit einem kümmerlichen Auswechselspieler angetretene „Zweite“ hätte in Weddingstedt etwas Zählbares geholt. Nach einer 4:2-Führung konnten wir im Laufe der ersten Hälfte leider in Angriff unsere vorhanden Möglichkeiten nicht verwerten und liefen bis zum 8:11-Pausenrückstand immer hinterher.

Zu Anfang des zweiten Abschnittes klappte es besser und wir hatten schnell den 13:13-Ausgleich erzielt. Wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn Daniel bei diesem Spielstand einen Tempogegenstoß zur Führung verwandelt hätte. Aber hätte hätte Fahrradkette ging der Ball nicht ins von Jan Carstens gehütete Gehäuse und die ca. 15 Jahre älteren aber mit viel Bezirksligaerfahrung gesegneten Gastgeber bekamen wieder Oberwasser. Sie spielten einfach etwas fehlerfreier und holten sich zwar knapp aber nicht unverdient die Punkte. Für die „Zweite“ blieb zwar durch die bescheidenen Verhältnisse eine vernünftige Leistung stehen, aber bei zwei vergebenen Siebenmetern und fünf erfolglosen TG`s hätte der Sieger auf dem Papier auch ein anderer sein können!

TSV Büsum:
Achim Schmidt

Torben Mader (5)
Jan Willi Thiede (4)
Mathis Limburg (3)
Daniel Bautz (3)
Ingwer Schoof (3)
Dave Bierek (2)
Tjark Folger

MTV Heide – weibliche Jugend C 22:14

Am Samstag, den 13.09. hatte die wJC ihr zweites Spiel der Saison. Diesmal gegen den MTV Heide. Am Anfang war das Spiel relativ ausgeglichen, doch dann machten wir viele Fehler in der Abwehr, so dass Heide in Führung ging. Außerdem machten wir im Angriff viele Passfehler, kamen schwer durch deren Abwehr durch und konnten so den Vorsprung nicht aufholen.Auch in der 2. Halbzeit lief es nicht besser. Aber wir kämpften bis zum Schluss und konnten noch ein paar tore aufholen. Am ende verloren wir dann mit 22:14 aber es war dennoch ein gutes Spiel.

Torschützen:
Lara Jensen 1
Rieke Matthiessen 4
Henrike Jesaitis 2
Marie Wunsch 1
Fiene Schiefelbein 4
Chiara Thomsen 2