HSG Weddingstedt 4 – 2. Herren 21 : 16 (13:9)

Sonnabend, 14. Januar 2017, 17:30 Uhr:

„Zweite“ mit einer Rumpftruppe unterlegen!

So ändern sich die Zeiten! Letzte Woche noch mit einem komfortablem 14-Mann- Kader in Tellingstedt angetreten, reichte es jetzt bei unserem Gastspiel in Weddingstedt mit gerade 7 „Zersprengten“ zu einer

Rumpftruppe. Als Cornelius sich zehn Minuten vor der Abfahrtszeit noch mit einem „dicken“ Knie abmeldete, war auch die einzige Auswechselmöglichkeit weggebrochen.

So waren die Vorzeichen klar verteilt. Ohne wurfgewaltigen Rückraumspieler und ohne Alternative versuchten wir das Spiel zu verschleppen. Nach ausgeglichenem Beginn übernahmen die Hausherren allmählich das Kommando. Sie nutzten die leider vorhandenen Lücken im Büsumer Deckungsverband aus und auch Willi im Gehäuse hatte nicht seinen besten Tag erwischt. So war der 13:9-Halbzeitstand auch folgerichtig und verdient.

Auch im zweiten Durchgang konnte man der Zweiten den Kampfgeist nicht absprechen und es wurde weiter gefightet. Mit ihrer stärksten Phase holten die Gäste den Rückstand auf und hatten in der 41. Minute den Spielstand (14:14) egalisiert. Jetzt war das Momentum eigentlich auf unserer Seite, aber leider gelang nicht der mögliche Führungstreffer, um die wackelnden Gastgeber noch weiter zu verunsichern. Drei Treffer in Serie gelangen den Gastgebern und so stellten sie die Weichen wieder auf Sieg. Bei der Zweiten machte sich jetzt die „verwaiste“ Auswechselbank negativ bemerkbar und trotz aller Bemühungen blieben die Punkte in Weddingstedt.

Ein Extralob geht an dieser Stelle noch an Carsten, der nach „gefühlten“  zwei Jahren wieder die Turnschuhe für die Zweite schnürte und gleich über die volle Distanz ging. Die Zweite hofft, dass dieses keine einmalige Geschichte war und er uns weiter unterstützen wird.

Jan Willi Thiede

Carsten Vandrei (4)

Dave Bierek (4)

Daniel Bautz (4)

Jörg Lensch (2)

Nicklas Riechmann (1)

Ingwer Schoof (1)